Mittwoch, 23. Dezember 2009

Weihnachtsgedicht



Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
Ein milder Stern herniederlacht;
Vom Tannenwalde steigen Düfte
Und hauchen durch die Winterlüfte,
Und kerzenhelle wird die Nacht.
Mir ist das Herz so froh erschrocken,
Das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre ferne Kirchenglocken
Mich lieblich heimatlich verlocken
In märchenstille Herrlichkeit.
Ein frommer Zauber hält mich wieder,
Anbetend, staunend muß ich stehn;
Es sinkt auf meine Augenlider
Ein goldner Kindertraum hernieder,
Ich fühl's, ein Wunder ist geschehn.

Theodor Storm

Sonntag, 6. Dezember 2009

Weihnachten kann kommen...



... gestern war mein letzter Markttag für dieses Jahr - fast ein wenig schade. Diesmal hatten wir durchwegs gutes Wetter, am letzten Samstag bin ich sogar in der Sonne gesessen - im Vorjahr hatten wir nicht so viel Glück, da hat es in Leopoldsdorf waagrecht geschneit :-).
In Bernhardsthal habe ich das erste mal auch vorgeführt - ich bin ganz begeistert, wieviel Interesse das Perlen bei Kindern hervorgerufen hat.

Und jetzt kann Weihnachten kommen, Geschenke habe ich schon fast alle, da fehlt nur noch die Verpackung. Und nun kann ich endlich Wiener Weihnachtsmärkte genießen - als Besucher. Ganz oben auf meiner Wunschliste stehen der Kunstweihnachtsmarkt Am Karlsplatz, der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt vor dem Schloß Schönbrunn und ein kleiner, karitativer Weihnachtsmarkt in Steinhof. Diese drei sind Jahr für Jahr meine Favoriten.

Und für alle die, so wie ich, noch nicht genug davon haben, gibts hier DEN Weihnachtssong:




Schönen Advent und habt eine gute Zeit.